Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Mias Welt 05Als ich ins Wohnzimmer zurück kam war der Mann weg . Benny war am Küchentresen , hatte Bier und Jägermeister vor sich . Er beachtete mich nicht .”Benny ,” flüsterte ich ängstlich . Ich hatte Scheiße gebaut , er musste sie mit ausbaden . Ich schämte mich so fürchterlich . ”Was ?” fuhr er mich regelrecht an .Ich zuckte zusammen , wickelte den Bademantel fester um mich . Ich hatte gerade mal geschafft mir die Zähne zu putzen . Für die Dusche die ich brauchte war ich viel zu kaputt . Ich war fertig , total .”Es tut mir so leid ,” sagte ich leise und schlich zu ihm . Meine Knie trugen mich kaum noch .”Deswegen hast du dir also gestern ins Gesicht spritzen lassen , du Luder ?” Er starrte mich an . ”Weil er dir schon ein paar Stunden früher ins Gesicht gerotzt hatte . Also kam es ja auf mich nicht mehr an .”Ich weinte nur , sah ihn an . ”Du , die super Keusche . Du bläst nicht mal richtig . Aber einen fetten fremden Typen , den lutscht du aus .”Ich schüttelte den Kopf . ”Ich wollte es nicht , Ben .””Sah aber so aus . Und vorhin hat er dich ja auch schön vollgespritzt , dreckige Schlampe .”Ich heulte auf . Wollte ihn berühren , traute mich aber nicht . ”Ich habe es beide Male nicht gewollt .””Hat er dich etwa vergewaltigt ?” Er kippte seinen Jägermeister runter , und schenkte sofort nach . Ich stöhnte auf . ”Es war gegen meinen Willen , Benny .””Hat er dich vergewaltigt ?” schrie er mich an .Ich starrte ihn an , zerbiss meine Unterlippe . ”Er hat keine Gewalt angewandt .”Er lachte rau auf . ”Also bist du brav runter und hast ihm den dreckigen Schwanz gelutscht .”Ich seufzte . ”Entweder dass , oder er hätte die Polizei gerufen .””Warum machst du so einen verfluchten Scheiß . Bist du so verdammt blöd ?””Ich wollte dieses Wäschestück haben , für dich . Es tut mir so unglaublich leid , Ben .”Er trank den nächsten Schnaps auf ex . Schenkte nach . ”Versuch es nicht auf mich abzuwälzen , Miststück .”Ich keuchte leise , sah ihn an . ”Bitte Benny . Ich habe Bewährung . Sie hätten mich weggesperrt .””Ja , genau , du blödes Weibsstück . Da hättest du vorher mal drüber nachdenken können .””Es tut mir so leid ,” wiederholte ich und weinte heiße Tränen . Ben trank seinen Jägermeister und grinste mich bösartig an . Schenkte sich gleich wieder nach .”Freust du dich schon wenn er das nächste Mal kommt , Mia ? Öffnest du ihm dann deine Beine ? Oder wieder nur den Mund ?”Ich schniefte . ”Gar nichts . Ich will dass nicht , Ben . Ich zeige ihn bei der Polizei an . Dann gehe ich eben ins Gefängnis .”Er lachte mich an und trank . ”Und dieser Wichser veröffentlicht einen netten Porno mit dir Schlampe . Man weiß wer du bist , Drecksstück . Wer ich bin .”Ich starrte nur und schmeckte das Blut von meiner Unterlippe .”Klar , blödes Stück . Jetzt willst du lieber in den Knast , und nebenbei noch meine Karriere beenden , und die meines Vaters . Klasse !” brüllte er mich an . ”Was soll ich denn tun ?””Verpiss dich einfach . Miststück .” Er trank noch einen . Ich heulte . ”Es ist schrecklich , Benny . Und es tut mir so leid .”Und er fuhr herum und verpasste mir eine schallende Ohrfeige . Ich lag im Bett . Meine Nerven vibrierten . Ich konnte antalya eskort bayanlar immerhin aufhören zu weinen . Aber in mir war alles kaputt gegangen . Ben hatte mich geschlagen . Hin oder her ob ich es verdient hatte . Egal . Er war so nicht . So lag ich nun hier . Er soff seinen Jägermeister . Ich hatte schreckliche Angst . Vor diesem Weinberg , er war eine verfluchte miese Sau . Aber er hatte dieses Video . Schlimmer als jede Anzeige . Als Ben ins Zimmer kam stellte ich mich schlafend . Versuchte ruhig zu atmen . Aber es störte ihn gar nicht . Er war besoffen und stank nach Alkohol . Er warf sich zu mir , riss die Decke weg und fummelte an mir rum . Ich ließ es erstmal geschehen , er war voll . Viel passierte da nicht mehr . Er drückte sich von hinten an mich . Und ich spürte seine stahlharte heiße Erektion . Ich stöhnte auf und biss die Zähne zusammen als er einfach in mich eindrang . Ich war absolut nicht in Stimmung und deswegen trocken . Aber es störte ihn nicht . Er stieß hart und fest zu , griff mich an den Haaren und hielt mich fest . Mein Jammern interessierte ihn nicht . Plötzlich zog er sein Glied aus meiner Pussy heraus , und setzte es etwas tiefer an . Ich verkrampfte sofort . ”Nein ,” flüsterte ich . Doch Ben drückte mich fest runter und seine Eichel presste sich an meinen Anus . Ich wand mich unter ihm . Wollte ihn wegdrücken , doch er war stärker . Und er presste fester zu . Plötzlich gab es einen fürchterlichen Schmerz und er hatte meinen Darmausgangsring durchbrochen . Ich schrie auf . Und er drückte sich in mich . Ich jammerte und schrie . Es war grausam . Ich heulte und ihn schien es nur noch geiler zu machen . Und härter und größer . Ich jaulte als er seinen Schwanz ganz in meinem Darm hatte . Meine Tränen strömten nur so .Dann fing er an mich zu ficken . Es tat fürchterlich weh . Zum Glück dauerte es nicht lange . Sein Samen linderte sogar etwas den Schmerz . Er stöhnte und zog seinen Penis aus mir raus . Ich krümmte mich sofort zusammen und weinte nur noch . Ben stand torkelnd auf .”Wenigstens dass hatte ich vor ihm , Miststück ,” lallte er und verschwand wieder . Als ich mich etwas gefangen hatte schlich ich ins Bad . Setzte mich aufs Klo und wischte mir vorsichtig den Hintern ab . Sein Samen lief heraus . Vermischt mit einer ekligen Brühe . Und mit Blut . Ich war entsetzt dass er mir das angetan hatte . Ich machte mich sauber so gut es ging . Dann kroch ich wieder ins Bett . Er kam die Nacht nicht zurück zu mir . Gut so . Irgendwann schlief ich ein . Oder wurde einfach nur bewusstlos . Egal . Als ich wach wurde und aufstand war ich alleine in der Wohnung . Ben war weg . Arbeit , wahrscheinlich . Hinterlassen hatte er zwei leere Jägermeister Flaschen und viel Dreck . Und mich . Verwirrt und ängstlich . Und mit einem schrecklich schmerzendem Po . Ich stieg unter die Dusche . Lange und heiß . Ich spülte meinen brennenden Po . Es tat weh , aber es blutete nicht mehr . Dafür heulte ich dabei . Danach trank ich Kaffee und versuchte zu denken . Ich saß so in der Scheiße . Ich kam da nicht alleine raus . Und der einzige Mensch der mir helfen könnte hatte mich die Nacht anal vergewaltigt . Alles was dieser Weinberg mit mir getan kepez escort hatte , es waren keine Schmerzen gewesen , keine körperliche Gewalt . Psychische Gewalt vielleicht . Egal . Aber Ben hatte mich die Nacht regelrecht vergewaltigt . Mit Gewalt und ganz schlimmen Schmerz . Er war brutal zu mir gewesen . Ich hielt mich an dem Kaffeebecher fest . Mehr hatte ich plötzlich nicht mehr . Ich schaute auf mein Handy . Aber da war keine Nachricht von Ben , dass es ihm leid tat . Oder so . Gar nichts . Nichts .Ich wusste dass es nur einen Ausweg gab . Also zog ich mich an .Ein Mitarbeiter des Kaufhauses brachte mich in das Büro von Weinberg . Ich kannte es ja schon . Ich sollte warten . Also tat ich es und verknotete vor Nervosität meine Finger und kaute meine arme Lippe weg .Als er eintrat lächelte er mich zufrieden an . Er schloss die Tür hinter sich .”Ich wusste dass du kommst , Mia ,” sagte er .Ich schnaufte . ”Dann wissen Sie auch weswegen ich hier bin , Herr Weinberg .”Er lachte . Setzte sich hinter seinen Schreibtisch . ”Um dich zu stellen und selbst anzuzeigen ?”Ich sah ihn nur an . ”Wenn Sie mir dafür das Video aushändigen . Ja , Herr Weinberg .”Der Mann schnaufte und betrachtete mich . Ich sah verdammt gut aus . Mein langes Haar war gescheitelt , ich trug etwas Makeup , Eyeliner . Einen halblangen Rock , darunter halterlose dunkle Nylons . Eine helle Bluse und einen schwarzen BH . Meinen kurzen Mantel hatte ich auf den Knien liegen . Meine Stiefel waren von Prada und ein Geschenk von Benny . Wegen ihm war ich hier . Für ihn . ”Ich habe überhaupt kein Interesse an deinem Mann und dessen scheiß Politikerfamilie , Mia .””Dann brauchen Sie das Video nicht mehr .”Er lächelte . ”Ich habe Interesse an dir .”Ich stöhnte leise . ”Ich tue was Sie verlangen , Herr Weinberg . Geben Sie mir nur den Film .”Er sah mich an . Und bemerkte die kleine gerötete Stelle auf meiner Wange . so viel Makeup trug ich nicht .”Er hat dich geschlagen ?”Ich nickte vorsichtig . ”Er hatte getrunken . nicht so schlimm .”Der Mann seufzte . ”Doch Mia . natürlich ist es schlimm . So etwas tut man nicht .””Ich habe ihn mit in die Scheiße gerissen , Herr Weinberg .””Dein Mann ist stinkreich , Mia . Aber er gibt dir nicht mal ein vernünftiges Haushaltsgeld . Du musste von dem leben was dir das Amt auszahlt . Da sind 180 Euro für einen Body sehr viel Geld . Er hätte ihn dir schenken müssen .”Ich sah ihn an . ”Das Teil sollte eine Überraschung sein , ein Geschenk .”Er lächelte kopfschüttelnd . ”Nein Mia . Du bist die Überraschung und das Geschenk . Der Body ist nur ein Stück Stoff . Nichts ohne dich .”Ich stöhnte leise auf . Brach mir fast selbst die Finger . ”Er hält dich kurz , und das alles hier war die Konsequenz . Und jetzt kann er nicht mit umgehen .”Ich schüttelte den Kopf . ”Als er gestern deinen Mund benutzt hatte , hast du damit gerechnet dass er gleich so hart ist ?”Ich schluckte . ”Nein .””Es hat ihn angemacht dass er dich einfach so benutzen konnte . Wie eine kleine Nutte .” Er nickte mir zu . ”Hat er dich nur geschlagen ?”Ich sah ihn an , dann schüttelte ich den Kopf .Er seufzte auf . ”Wolltest du es auch ?””Nein ,” sagte ich antalya türbanlı escort . Starrte ihn an . ”Er hat mich anal genommen . Ich wollte es nicht . Wollte es noch nie .”Der Mann erwiderte meinen Blick . ”War es schlimm ?”Ich nickte nur und fühlte meine Tränen aufsteigen .”So darf es nicht sein , Mia . Niemals . Sei ehrlich , Mädchen . Wie schlimm war es für dich das erste Mal hier im Büro ?”Ich sah auf . ”Ich hatte schlimme Angst .””Als du dich vor mir entkleidest hast , Mia . Was war es für ein Gefühl ? Dich vor einem wildfremden Mann zu entkleiden der nur psychischen Druck ausübte ?”Ich wollte nicht sprechen . Auf keinen Fall . ”Wie war es als ich deinen Mund benutzte ?”Ich biss die Zähne zusammen . Bloß nicht sprechen . Niemals . Auf gar keinen Fall .”Es hat mich ein bisschen erregt ,” flüsterte ich . Der Mann lächelte mich an . ”Ja , ich weiß Mia . Ich habe es gesehen . So wie auch gestern . Als ich dir in dein wunderschönes Gesicht gespritzt habe . Du hast es zugelassen .””Sie haben das Video . Und ich kann ins Gefängnis kommen .””Du bist doch schon in einem Gefängnis , Mia .”Ich blickte ihn an . Schwieg .”Benjamin hält dich doch so . Er weiß dass du auf ihn angewiesen bist . Du bist eine so wunderschöne junge Frau nach der sich jeder Mann einfach umdrehen muss . Ob er will , oder nicht . Es ist magisch , Mia . Und dein Ben hält dich deswegen an der kurzen Leine .””Ich liebe ihn ,” meinte ich leise .”Nach gestern , Mia ? Vorher ?”Kein Wort kam aus mir raus . Er nickte langsam . ”Ich muss wieder an die Arbeit , Mia . Wir werden dieses Gespräch ein anderes Mal vertiefen .” Er stand auf , sah mich lächelnd an . ”Möchtest du mich was fragen , meine hübsche kleine Mia ?””Wann und wo ?”Er schüttelte den Kopf . ”Etwas anderes , meine Kleine .”Ich stöhnte auf . Schluckte trocken . ”Möchten sie in meinen Mund spritzen , Herr Weinberg ?””Mein braves Mädchen .” Er trat zu mir . Und ich nestelte nervös an seiner Hose herum . Ich dachte nicht drüber nach als ich sein Glied heraus holte . Es war angenehm warm in meinen Fingern . Ich streichelte es sanft , zog die Vorhaut langsam zurück . Küsste seine Eichel . Leckte sie . Er wurde hart und fest zwischen meinen Fingern . Ich nahm ihn in meinen Mund . Seine Eichel schwoll an , ich lutschte an ihr . Genoss es sie auf meiner Zunge zu spüren .Ich hatte keine Ahnung was in mir vorging . Aber ich wurde feucht zwischen meinen Beinen . Ich streichelte seinen steinharten Schaft , kraulte mit der anderen Hand seine schweren Hoden . Presste meine Lippen um ihn herum und bewegte meinen Kopf . Fickte ihn mit meinem Mund . Der Mann streichelte meinen Kopf dabei und stöhnte leise . Ich saugte an seiner Eichel und schmeckte die ersten kleinen Tropfen . ”Ich komme gleich , Mia ,” sagte er .Ich schloss die Augen , streichelte ihn weiter und saugte und lutschte . Dann kam er und pumpte mir sein Sperma in den Mund . Ich schluckte , doch es war so viel und so schnell dass ich es nicht alles schaffte . Etwas quoll an meinen Mundwinkeln heraus . Egal . Ich saugte ihn aus , schluckte es .Genoss jeden Tropfen . Dass ich weinte spürte ich gar nicht . Ich genoss es nur und fühlte wie nass mein Slip war . Als er langsam schlaffer wurde entließ ich ihn aus meinem Mund . Der Mann lächelte mich an . Ich benutzte meine Finger um dass aus meinem Mund gelaufene Sperma abzuwischen . Ich leckte die Finger ab und starrte ihn an . ”Würden Sie mich bitte küssen , Herr Weinberg ,” flüsterte ich .

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32